Über uns

TC B / F ...

... das sind die Initialen des Tambourcorps Boffzen/ Fürstenberg

Wir sind ein Verein im Traditionellen Sinne. Das heißt: Unsere Musik besteht aus Querflöten (Sopran-, Alt- und Pikkoloflöten), Lyren, Trommeln, Becken und einer großen Marschtrommel. Zu speziellen Stücken greifen wir auch auf andere Instrumente, wie Triangel oder Schellenring zurück, um unserem Stück ein gewisses Etwas zu geben. Unsere Stücke angesprochen: Das Repertoire reicht von A, wie ,,Auf dem Hochrad“ oder ,,Amboss-Polka“ über ,,Mars De Medici“ bis hin zum ,,Yorckscher Marsch“. Für spezielle Anlässe, wie zum Beispiel Karneval, gibt es auch Stücke wie ,,Viva Colonia“, ,,Denn wenn et Trömmelche geht“ oder ,,Mer losse d´r Dom en Kölle“.
Um die richtigen Stücke zu spielen, brauchen wir unseren ,,Cue“. Cue ist englisch und bedeutet in der Musiksprache ,,Leitton“.
Unser Leitton ist seit 2013 unser 1. Vorsitzender und Major Sebastian Rüther. Um ihn und mit ihm arbeiten 3 weitere Personen, die 2. Vorsitzende Kornelia Timmermann, der Kassierer Thomas Jessenberger und der Schriftführer Steffen Hoffmann, im Vorstand, um den Verein weiter auf Kurs zu halten und den Horizont stetig zu erweitern. Das Wohl der anderen aktiven und passiven Vereinsmitglieder steht dabei an erster Stelle. Vor allem bei unseren ,,kleinen“ Mitgliedern, unserem Nachwuchs, welchen wir zur Zeit für Querflöten und Trommeln ausbilden. Ihnen werden die Techniken der Instrumente, das Marschieren und verschiedene Stücke zielstrebig beigebracht, um ihnen nach absolvierten Märschen den Spaß an der Gemeinschaft und am gemeinsamen Musizieren näherzubringen. Wir freuen uns auf jeden weiteren Nachwuchs. Unsere Übungszeiten für „Neulinge“ sind jeden Montag von 17.00 – 18.00 Uhr und für die Erwachsenen von 18:00-19:30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Boffzen. Beim Übungsabend der Erwachsenen werden bei guter Stimmung neue Stücke einstudiert, alte aufgearbeitet oder intensiv für den nächsten Auftritt geübt.
Für eine gute Stimmung ist die Balance zwischen- und untereinander sehr wichtig. Damit diese gute Stimmung nicht verloren geht versuchen wir das Zusammensein der Gemeinschaft stetig zu fördern. Wie zum Beispiel bei neuen Projekten, wie unserer Karnevalsveranstaltung. Die alljährliche Karnevalsveranstaltung im Weserkrug in Boffzen wurde durch uns von 2009 bis 2012 ausgerichtet. Bei Auf- und Abbauarbeiten sowie bei den Proben wird unsere Gemeinschaft gestärkt. Auch arbeiten wir, wie bei dem zu Karneval gehörenden Männerballett gerne mit anderen Vereinen aus Boffzen, wie der Freiwilligen Feuerwehr, dem MTV und dem Gesangsverein zusammen.
Einfach ganz kurz gesagt: Bei uns hat man immer Spaß und es wird nie langweilig.

Der größte Grund, dass uns nicht langweilig wird, sind unsere Auftritte, unser ,,Fundamental“. Fundamental ist englisch, bedeutet Grundton und stammt ebenfalls aus der Musiksprache. Auftritte zu spielen ist unsere Hauptaufgabe. Was wäre ein Tambourcorps ohne Auftritte? Wie würde ein Leben eines solchen Vereins aussehen?
Über diese Frage möchten wir gar nicht weiter nachdenken. Jeder Musikverein ist froh, Auftritte spielen zu dürfen. Wir spielen durchschnittlich bei 20 Auftritten im Jahr. Das sind Spielverpflichtungen jeder Art, ob zu Festen, Geburtstagen oder Biergartenfesten.

Wir nehmen jeden Auftritt und auch neue Herausforderungen gerne an. Erst im Jahr 2012 haben wir das Musik- und Volksfest in Boffzen ausgerichtet.

Das Tambourcorps Boffzen/Fürstenberg wünscht noch weiterhin viel Spaß auf unserer Homepage. Vielleicht sieht man sich auf einem Fest oder sogar an einem unserer Übungsabende wieder.